Rückkehr einer Legende

Standard Modell 1 Jede Menge fun

Während seiner aktiven Militärzeit wurde er mit dem Fallschirm abgesetzt, kämpfte an der Seite von ‚James Bond‘, Brigitte Bardot liebte ihn: <Gestatten Moke, Mini Moke>

Wer bitte ist Moke ?? Nein, kein Superagent, sondern ein kleines, knuffiges Fahrzeug, ursprünglich von Sir Alec Issigonis, (dem Vater des MINI Coopers) als Militärfahrzeug erdacht. Das Eselchen (Moke) genannte Minimal-Auto zog es jedoch mehr an die Strände der Côte d’Azur und der Malediven, als in den aktiven Militärdienst.  Die Schönen, Reichen, – wie auch die ganz schön Reichen-  fanden Gefallen an dem Charakterkopf.

Leider sterben Dinge mit eigenem Charakter manches mal schneller aus, als gedacht. Ein Entwicklerteam um den Designer Michael Young machte sich  2013 an die Wiederbelebung der Legende, entwickelte sie behutsam weiter. Kunden in der Karibik, den Seychellen sowie den Malediven kamen heuer bislang in den Genuss,  das Spaßauto zu fahren.

Und in Deutschland? Auf dem Innovationscampus in Empfingen hat sich eine junge, dynamische Gruppe um die Studenten Daniel Sillmann und Josef Hornung zusammengefunden, um diesen unhaltbaren Zustand zu ändern. Fit für europäische Straßen: dies Ziel setzt ein Team aus Ingenieuren, Technikern und Studenten derzeit um.

SKH Georg Friedrich Prinz von Preußen im Gespräch mit den Konstrukteuren

Der Innovationscampus in Empfingen bietet uns optimale Voraussetzungen für diese Aufgabe“ so Daniel Sillmann. „Ohne das unterstützende Netzwerk, die sehr gut ausgestatteten Werkstätten, das Know How der dort angesiedelten Firmen und die wissenschaftliche Anbindung zur Dualen Hochschule in Horb wäre ein Projekt in diesem Umfang nicht umsetzbar.  Kurze Entscheidungswege, wenig Bürokratie und ein passendes Umfeld für kreative Ideen ziehen genau die Entwickler an, die wir in Zukunft brauchen werden“

Wie Phoenix aus der Asche ist er auferstanden:

Das im Campus gefertigte Standard Modell 1 auf Basis des Moke hat zwischenzeitlich seine deutsche (Erst-) Zulassung beim TÜV SÜD erhalten und darf auf süddeutschen Straßen staunende, zumeist  lächelnde Blicke auf sich ziehen.

Milestone 1 ist geschafft. Next Step: die E-Mobilität des Eselchen.

Wir werden weiter berichten.